Donnerstag, 13. September 2007

Markus Frick

Wie gefährlich es sein kann, sich keine eigene Meinung zu seinen Börsenwerten zu machen, zeigten die Ereignisse der letzten Monate um den Vermögensexperten Markus Frick.

Bis Mai 2007 war die Börsenwelt für Markus Frick und seine Abonnenten noch in Ordnung. Laut eigener Webseite haben bisher über 250.000 Menschen die bei Markus Frick angebotenen Börsenseminare besucht und laut Süddeutscher Zeitung tausende Leser seine Email Hotline zum Preis von 898.- Euro im Jahr abonniert.

Zudem moderierte Markus Frick im Fernsehsender N24 die Sendung ,,Make Money - die Markus Frick Show‘‘, die sich an der US Fernsehsendung Mad Money mit Jim Cramer orientierte.

Anfang/Mitte Mai diesen Jahres ist Frick nun in die Kritik geraten, der er drei Rohstoffwerte in seiner Email Hotline empfohlen hatte, die massiv im Wert gefallen waren.

Es handelte sich hierbei um die Unternehmen Russoil, Star Energy und Stargold Mines.

Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrer Onlineausgabe vom 14.06.2007 schreibt, handelte es sich bei allen drei Werte um quasi wertlose Börsenmäntel. Unter einem Börsenmantel versteht man ein börsennotiertes Unternehmen, welches sein operatives Geschäft aufgegeben hat oder in Insolvenz gegangen ist.

Diese drei Unternehmen wurden wieder reaktiviert, erhielten einen neuen Namen, führten Aktiensplitts durch und veröffentlichten Meldungen, wonach die Übernahmen von rohstoffreichen Unternehmen bevorstehen würden.

Markus Frick empfahl die drei Unternehmen anschließend in seinem kostenpflichtigen Email Newsletter. In seiner Fernsehsendung N24 wurden die Unternehmen übrigens nicht angesprochen.

Durch die Empfehlungen und die Aufnahme in sein 10.000 Euro Depot explodierten die Kurse. Möglicherweise – dies kann erst nach einer gerichtlichen Verurteilung oder einem Freispruch festgestellt werden – wurden die gestiegenen Kurse dann von den Alt-Aktionären zum Ausstieg genutzt.

In der Zwischenzeit liegen die ersten Strafanzeigen gegen Markus Frick vor und die Bafin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) hat Routineuntersuchungen eingeleitet.


Schon im Jahr 2003 schrieb die renomierte Wochenzeitung „die Zeit“ über Markus Frick und seine Telefon-Hotline:

„Wie jeder Guru polarisiert Markus Frick. Die einen halten ihn für einen Reichmacher, die anderen schimpfen ihn Abzocker.“

Ungeachtet der möglichen strafrechtlichen oder moralischen Verwerflichkeiten des Verhaltens des Markus Frick, schreibt „Die Zeit“ im August 2007 einen interessanten Artikel über Markus Frick und seine Leser und Zuhörer.

Hierbei wird das in meinen Augen eigentliche Problem angesprochen:

„Gerade wenn die Börsenkurse lange gestiegen sind, wollen viele Anleger noch nachholen, was sie verpasst haben. Sie suchen Abkürzungen auf dem Weg zum Reichtum und gehen enorme Risiken ein, die sie nur wenige Jahre zuvor keinesfalls akzeptiert hätten.“


Abkürzungen zum Reichtum!

Dies ist genau das Problem. Es gibt (leider?!) keine Abkürzungen zum Reichtum.

Viele Gelegenheits-Börsianer und neue Börsianer erwarten, dass an den Börsen andere Gesetze gelten als im Rest des Wirtschaftslebens.

Selbstverständlich gibt es an den Börsen Ausnahmen hiervon. Das problematische hieran ist, dass nur über die Gewinner gesprochen wird. Die große Anzahl der Verlierer wird nicht erwähnt.

Auch die Stiftung Warentest stellt im Bezug auf Markus Frick fest: Tipp: Finger weg von Hot-Stocks. Für unerfahrene Anleger ist ein Investment in solche Aktien reines Glücksspiel.

Laut Börse-Online vom 15.08.2007 ist Markus Frick übrigens wieder aktiv: „Nach dem Desaster mit seinen abgestürzten Russland-Papieren hat Börsenguru Markus Frick sich wochenlang zurückgehalten. Jetzt geht er wieder ins Risiko – und straft seine eigenen Predigten Lügen. Statt zu streuen, setzt er sein ganzes Kapital auf eine Goldminen-Aktie.“

Es bleibt zu hoffen, dass die Anleger aus den Geschehnissen gelernt haben und sich in Zukunft intensiver selbst mit „ihren“ Unternehmen – vor dem Kauf – beschäftigen.

Für viele Kleinanleger stellt sich aber die Frage, wie man sich am besten über ein interessantes Unternehmen informieren kann. Auf diese – tatsächlich sehr wichtige – Frage werde ich in einem der nächsten Blogeinträge antworten.

Weitere Meldungen zu Markus Frick

Börse Online vom 10.08.2007: Anlegeranwälte nehmen Frick ins Visier

Börsen Weblog vom 08.05.2007: Der Neue Markt ist wieder da: Zocker in StudiVZ

Börse ARD vom 15.06.2007: Millionenverluste mit Frick-Tipps

Shares Online: Berichterstattung über Markus Frick

Video über die N-TV Berichterstattung vom 21.06.2007

Medienmagazin vom 24.06.2007: N24 trennt sich endgültig von Markus Frick

Aktien Blog: N24 trennt sich endgültig von Markus Frick

Aktien Blog mit Video-LInk zum ZDF: Der Aktien Blog berichtet über die Firma 3D Capital, die Aktien Promotion über Börsenbriefe tätigt und hierfür Aktien des Unternehmens erhält. Sowohl der Artikel aus auch das Video (Frontal 21 Sendung des ZDF) lohnen sich.


Erklärungen und Definitionen:
Hier habe ich nocheinmal separat die wichtigster Definitionen zu den oben verwendeten Begriffen zusammengepackt. Wer also gerne bei Wikipedia nochmals ein paar Begriffe nachlesen möchte, ist hier genau richtig:

Markus Frick, Börsenmantel, N24, Börse, Börsenbrief, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht


Tags: Bafin, Börse, Börsenbrief, Börsenbriefe, schlechter Börsenbrief, schlechte Börsenbriefe, Börsenmantel, N24, schneller Reichtum, Bäckermeister Frick, Russoil, Star Energy, Stargold Mines, Frick, Markus Frick

7 Comments:

  1. M.K. said...
    Werte Investorengemeinde,

    die drei wichtigsten Werte, die ein Investor mitbringen sollte, sind Geduld, Disziplin und Unabhängigkeit.

    Zumindest hat der vermutlich beste Investor aller Zeite, Warren Buffett, dies einmal so ausgedrückt.

    Nur Sie selbst entscheiden, ob das, was ein Markus Frick oder jemand anders Ihnen rät, das ist, was Sie tun sollten.

    Denken Sie selbst - schließlich müssen Sie alleine auch die Konsequenzen Ihres Handelns tragen.
    Interessant ist in jedem Fall, das die wirklich vermögenden Menschen mit sehr viel geringeren Renditen zufrieden sind, als den meisten, die den vermeintlichen Gurus wie Markus Frick folgen.

    Mit besten Grüßen
    M.K.
    Vermögensaufbau Blog said...
    Hallo M.K.,

    mit Deiner Aussage hast Du völlig recht. Geduld, Diziplin und Unabhängigkeit sind grundlegende Werte.

    Leider erwarten viele (vor allem) Kleinanleger schnelle Erfolge und das am besten über Nacht.
    mh said...
    je kleiner das vermögen, je höher muss die rendite sein... allein schon damit das vermögen größer wird. ;o)

    das sollte nicht daran hindern mit einer gewissen ratio an die sache rangehen. auch bei explorern gibt es gut kapitalisierte und welche, die kurz vor der pleite stehen oder ob ihrer historie aus dem investitionsschema fallen.

    kopf einschalten, wäre hilfreich. ^^
    Edgar said...
    Sehr gut hat sich bei mir bewährt eine Arbeitsteilung vorzunehmen mit meiner Frau. Sie scheut das Risiko. Sie hat Daimlers und so was. Den Rentenfond konnte ich ihr nach 2 Jahren ausreden. Immerhin, sie hätte damit nominal bisher kein Geld verloren.
    Ich setzte die andere Hälfte des "Vermögens" ein. Etwas agressiver. Tja, "setzte die andere Hälfte" Jetzt ist es nicht mehr die Hälfte. Standard schlug Agression.
    Aber diese Hilfskonstruktion vermeidet doch den Rießeneinbruch.
    Vermögensaufbau Blog said...
    Hallo Edgar,

    vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Diese Aufteilung finde ich gar nicht schlecht. Man kann dadurch auch sehr gut die Ergebnisse vergleichen.

    Du hast ja hier im Blogeintrag über Markus Frick geschrieben.
    Hast Du Dein Geld auch anhand seiner Tipps angelegt?

    Wie war das Ergebnis?

    Gruß Thomas
    Anonym said...
    heute habe ich wieder eine ausgabe des newsletters erhalten, mit dem betreff

    ACHTUNG: Todsicheres Signal!

    200% mit freegold wird als kursrakete angepriesen, aber der eigentliche inhalt des newsletters ist wohl die aggressive bewerbung seiner kostenpflichtigen dienste.

    kein wort erwaehnt die querelen um ihn, aber mir war doch so, also suchte ich im netz und fand die bestaetigung in diesem blog.
    Vermögensaufbau Blog said...
    Hallo unbekannter Leser,

    schön, dass ich Dir bei Deiner Suche weiterhelfen konnte.
    Damit hat der Beitrag ja seinen Sinn erfüllt.

    Ich denke, dass wer an den Börsen aktiv sein will, unbedingt eine eigene Meinung haben sollte.
    Nur so kann man erfolgreich agieren.

Post a Comment